Aussenparasiten

Außenparasiten
Das häufigste
Gesundheitsproblem bei Reptilien sind Außenparasiten wie Milben und
Zecken. Diese treten zwar meistens im Freiland auf, bilden aber auch in
Behausungen ihre Kolonien. Fußbodendielen, feuchte oder staubige Ecken,
Abstellräume, Risse und Spalten in Holz und jeder andere dunkle
Lebensraum können eine Brutstätte dieser Organismen sein.

Alle Gegenstände die in das der Terrarium
eingebracht werden, ob nun Steine, Holzäste, Bodensubstrat, Pflanzen
oder auch jede Spalte in der tragenden Struktur des Terrariums selbst
können solche Brutstätten beherbergen.

Milben und Zecken lieben Reptilien denn die
Schuppen bieten ihnen einen ideal geschützten Platz zum Wachsen,
während sie sich vom Blut ihres Wirtes ernähren.

Milben und Zecken sind bei Schlangen am häufigsten
unter den großen Bauchschuppen, den Kinnschuppen und in der Gegend der
Lippenschilder und Nasenöffnungen zu finden. Man kann sie ebenfalls an
den Augenhöhlen und -öffnungen , sowie in den Grubenorganen entdecken.

Milben zeigen sich als sehr kleine schwarze Punkte;
Zecken sind viel größer und normalerweise rot oder braun.

Milben sind nachtaktiv und können am besten nachts
entdeckt werden, wenn sie auf dem Schlangenkörper umherziehen. Sie
stören nicht nur das Wohlbefinden der Schlange, sondern verursachen
erhebliche Schäden an den Schuppen mit nachfolgender Narbenbildung und
Blutungen im Hautgewebe.

Eine von Zecken oder Milben befallene Schlange ist
unruhig oder nervös, kann Zuckungen oder Krämpfe zeigen und begibt
sich fortwährend in ihr Wassergefäß, um sich von den Plagegeistern zu
befreien. Werden diese Parasiten am Kopf entdeckt, kann man beobachten,
daß die Schlange ihre Schnauze, Augen und Maul an Gegenständen reibt.
Bei schwerem Befall werden deutlich Streßanzeichen erkennbar, und
Futterverweigerung ist letztlich das Ergebnis.

Milben ( auch Zecken, aber seltener ) verbreiten
sich rasend schnell von einem Terrarium zum nächsten, weshalb eine
schnellstmögliche effektive Behandlung des Ursprungs und aller anderen
Terrarien erforderlich ist.

zurück
         weiter