Regeln

Regeln für Haltung und Pflege
Wie eine Schlange umgesetzt wird
Man muß immer daran denken, Schlangen sind keine Kuscheltiere. Es muß daher eine Selbstverständlichkeit sein, sie so wenig wie möglich zu stören und anzufassen. Es gibt natürlich Situationen wo es unumgänglich ist, die Schlange anzufassen und sei es nur zum Umsetzen in einen anderen Behälter.
Kleine und wenig aggressive Schlangen

Können problemlos mit einem lockeren Griff um die Körpermitte gefaßt und transportiert werden. Es muß aber darauf geachtet werden, sie nicht zu fest anzufassen, sonst kommt es zu Beiß- oder Fluchtreflexen.

Sollte nun jemand Angst vor Bißverletzungen haben, empfiehlt es sich Handschuh anzuziehen. Bei großen kräftigen Schlangen sollten es schon feste Arbeitshandschuhe sein. Bei kleinen Schlangen reichen Gummihandschuhe, da man damit die kleinen Schlangen noch fühlen kann.

Wenn die Schlange zubeißt

Man kann noch so vorsichtig sein und es passiert doch, die Schlange beißt zu. Das ist, solange es sich nicht um Giftschlangen handelt, nicht sehr tragisch, wenn es sich nur um einen Abwehrbiß handelt und die Schlange sich sofort wieder in Angriffsstellung begibt.

Aus meiner persönlichen Erfahrung mit einem Schlangenbiß, habe ich die kleine Wunde mit“ Sagrotan “ eingesprüht und alles ist gut gegangen. Sollte man sich aber nicht sicher sein, ist ein Arztbesuch ratsam.

Es ist eine ganz natürliche Reaktion, bei einem Biß zurückzuzucken. Erfolgt beides zur gleichen Zeit, also Biß und das Zurückziehen, kann es gerade bei Riesenschlangen, sehr unangenehm werden. Die Zähne verhaken sich in der Bißstelle, die Schlange beißt noch fester zu und beginnt sich um die Körperstelle zu winden und zu drosseln.

Für solche Fälle sollte man immer etwas scharf Riechendes oder aber ein stark alkoholisches Getränk, in Reichweite haben, wo von man einige Tropfen auf den Kopf der Schlange träufelt, wenn sie die Schleimhäute des geöffneten Maules treffen, veranlaßt es die Schlange sofort zur Flucht.

Bisswunde einer Würgeschlange

 

Nach solch einem Biß ist ärztliche Behandlung unbedingt zu empfehlen.

 

Zurück