Rosenboa

Rosenboa

lichanura trivirgata trivirgata

 



Click for Long Beach, California Forecast

( Kalifornien )

Herkunft:  Die Rosenboa kommt von Nord-Südkalifornien, in Südwestarizona und in Nordwest-Mexiko vor. Sie lebt in überwiegend von buschartiger Vegetation durchsetzte Flachwüsten und Felsgelände. 

Länge: Bis zu 90cm

Verhalten: Die Rosenboa ist friedlich und beißt nicht, wenn sie gefangen wird. Bei Angst scheidet sie eine
übel riechende Flüssigkeit aus ihren Postanaldrüsen aus. Wird sie in die Hand genommen, so rollt sie sich wie der Königspython (
Python regius ) zu einer Kugel zusammen, wobei sie den Kopf in die Körpermitte zieht. Sie tagsüber, mehr jedoch in der Dämmerung und nachts aktiv.

Haltung: Die Schlange benötigt ein mittelgroßes Terrarium. Als Bodengrund hat sich ein Gemisch aus Sand und Walderde bewährt, wobei der Sand den geringeren Anteil bilden sollte. Als Einrichtung des Terrariums sollten einige flache Steine und Korkrindenstücke als Unterschlupf vorhanden sein. Ein kleiner Wassernapf darf natürlich auch nicht fehlen. Der Boden sollte an einer Stelle mäßig erwärmt werden. Um sich wohl zu fühlen, benötigt die Rosenboa eine Tagestemperatur von 26 bis 30°C und in der Nacht eine Abkühlung 20°C. Als Lichtquelle ist eine schwache Leuchtstoffröhre oder Tageslicht ausreichend.

Futter: Die Rosenboa ernährt sich von nestjungen Vögeln und Mäusen, die sie durch Umschlingen erwürgt. Leider ist es oft schwierig, manche Exemplare zur Futteraufnahme zu bewegen. In den meisten Fällen aber ist die Rosenboa eine gierige Fresserin, die lebende und tote Mäuse verzehrt.


lichanura trivirgata

zurück