Von Der Traechtigkeit Bis Zur Geb


Von der Trächtigkeit bis zur
Geburt

Wenn man das Glück hatte, eine
Paarung zu beobachten, dann heißt es jetzt warten. Die Tragzeit variiert bei
den verschiedenen Schlangen zwischen eineinhalb bis maximal acht Monaten. Das
erklärt sich durch die unterschiedlichen Jungtierentwicklungen. Die kürzere
Tragzeit von eineinhalb bis maximal zweieinhalb Monaten weisen die eierlegenden
Schlangen auf, wohingegen lebend gebärende Schlangen mindestens vier und
maximal acht Monate tragen.

Deutlich kann man eine
Umfangangsvermehrung bei dem Weibchen feststellen, obwohl es während dieser
Zeit kein Nahrung mehr zu sich nimmt. Die Schlange bevorzugt warme Plätze.

Einige Riesenschlangen zeigen
eine unübliche Lage. Sie drehen ihre Bauchseite nach oben, wobei der Kopf und
das erste Körperdrittel normal gehalten werden.

Königspythonweibchen in dieser Haltung

 

zurück